Sporty-Pulli Fenna meets Glamour-Strandläufer

Moin moin!
Wer am Wochenende meiner Instagram Story gefolgt ist, hat schon ein paar Blicke auf das wochenendliche Nähwerk werfen können:
Mein Pulli Fenna aus der aktuellen Ausgabe der La Maison Victor und mein Strandläufer nach dem Ebook von Farbenmix.

Den Strandläufer hatte ich bereits im Dezember beim Adventskalender-Sewalong begonnen und mich dann nicht an das Nähen des Trägers rangetraut. Beim Stöbern im Internet bin ich dann über ein super Tutorial von der lieben Crearesa gestolpert, die eine absolut idiotensichere Methode zum Nähen von Taschengurten aus Kunstleder in ihrem Blog veröffentlich hat…ich verlinke euch das Tutorial >>hier<< mal!
Genäht habe ich den Strandläufer in einer verkleinerten Version….dafür habe ich das Schnittmuster einfach mit dem Kopiere auf 75% reduziert….so eignet er sich auch als kleines Abendtäschchen oder aber auch für den nachmittäglichen Spaziergang ohne das komplette Geraffel das man als Frau sonst so mit sich herumschleppt! 😉

Der Pullover hat mich deutlich mehr Nerven gekostet! Bereits in der Vorschau auf das neue La maison Victor- Heft fiel mir der Schnitt auf und in meinem Kopf entstand eine schlichte Version des Schnitts in grau/weiß/schwarz.
Als dann kürzlich das Päckchen von Albstoffe und Hamburger Liebe mit den verschiedenen Bündchen (CuffMeGlam, CuffMeCollege und CuffMeFrill) hier eintraf waren idealerweise auch zwei Päckchen graue Bündchen dabei!
Die CuffMeCollege fürs Bauchbündchen und die verspielteren CuffMeFrill als Armbündchen.

Im Nähheft war der Pullover mit Schwierigkeitsgrad 3 von 4 gekennzeichnet….joa….schwierig war es eigentlich nicht!
ABER viel Geduld braucht man! Zuerst müssen 16(!!) Schnittteile abgepaust und anschließend auf den Stoff übertragen werden. Nachdem alles zugeschnitten ist, geht es ans Nähen der Spitzen in Vorder- und Rückenteil….hier habe ich besonders langsam und sorgfältig erstmal mit der Nähmaschine genäht um die Spitzen ideal ausformen zu können.
Erst ganz am Ende habe ich noch mit der Ovi versäubert.
Der Halsausschnitt wird mit Beleg gearbeitet und liegt sehr schön an, wenn man den Beleg zusätzlich an der Nahtzugabe feststeppt.
Alles in allem bin ich ganz zufrieden mit meiner Fenna – lediglich die Länge ist (wie bei fast allen Pullis aus der La Maison Victor) für meinen Geschmack ein wenig zu kurz. Bei der nächsten Version würde ich hier noch 5cm mehr zugeben.

Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich euch! 🙂

Liebe Grüße
Andrea

Verlinkt mit creadienstag, Dienstagsdinge und handmadeontuesday

  • Comments

  • avatar
    BassStich

    Absolut gelungen! Die schlichten Farben des Pullis, dazu die süße knallige Tasche! I love it!!!!

    • avatar
      Miss Elbneedle

      Danke du Liebe! :-* <3

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP