Warum ich es liebe ein „AstrokĂ€tzchen“ zu sein 💖


Moin ihre Lieben!

Heute möchte ich gerne an den Kleidchenpost von Donnerstag anknĂŒpfen, denn ich habe wieder ein Kleid genĂ€ht aus einem wunderschönen Stoff der lieben Natascha von Astrokatze.
Mit Astrokatze werde ich wohl immer etwas Besonderes verbinden, denn als ich noch ganz neu in der „NĂ€hszene“ war und meine Facebookseite gerade mal ein paar Follower hatte, beĂ€ugte ich immer voller Interesse und Bewunderung die NĂ€hwerke der „großen“ NĂ€hmĂ€dels. Zugegeben….ein bisschen neidisch war ich auch, dass sie immer fĂŒr Schnittmuster und StoffprobenĂ€hen ausgewĂ€hlt wurden und ich davon noch so meilenweit entfernt war. Aber ich konnte eben auch nĂ€htechnisch und vor allem von der QualitĂ€t der Fotos nicht mithalten.
Aber mein Ehrgeiz war geweckt und schnell aufgeben entspricht nicht meinem Naturell….also frei nach dem Motto:

Keep calm and sew on!

hab ich einfach weiterhin genÀht worauf ich Lust hatte und mich ab und an beworben wenn mich ein Stoff oder ein Schnitt interessiert hatte.
Irgendwann durfte ich dann hÀufiger Schnitte zur Probe nÀhen und eines Tages:
Tadaaaaaaa! Wurde ich von Natascha ausgewĂ€hlt eines ihrer Stöffchen zu vernĂ€hen! Wuhuuuu!!! Ich glaube ich bin an dem Tag völlig debil grinsend durch die Gegend gelaufen….im Nachhinein betrachtet total bescheuert wegen einem StĂŒckchen Stoff ABER irgendwie verbindet man doch damit auch eine gewisse Anerkennung der eigenen Arbeit….zumindest habe ich es damals so empfunden und natĂŒrlich habe ich mich riesig gefreut als das Paket mit dem schönen Stoff dann hier ankam.

Ich glaube ich brauche nicht zu erwĂ€hnen, wie sehr ich mich ins Zeug gelegt habe um ein umwerfendes Kleid zu zaubern und das in mich gesetzte Vertrauen nicht zu enttĂ€uschen. 😉

Das liegt nun schon ĂŒber zwei Jahre zurĂŒck und mein Stil und Geschmack haben sich verĂ€ndert aber ich bin noch immer ganz hibbelig wenn Natascha uns bei den „AstrokĂ€tzchen“, der DesignnĂ€hgruppe fĂŒr ihre Stoffe, ein neues SchĂ€tzchen vorstellt. Die Stimmung in der Gruppe ist aber auch einfach ganz besonders….so ein wertschĂ€tzender Umgang untereinander ist in der NĂ€hwelt nicht immer selbstverstĂ€ndlich!
Vor zwei Wochen hatte Natascha wieder ein besonderes Schmankerl fĂŒr uns!
Ein Biojaquard von Albstoffe gestrickt mit einem meiner liebsten Designs von ihr, den Oval Waves!!!
Haben, haben, haben! Den Stoff gibt es in blau, beere und caramel brown.
Geplant war ein Pullover fĂŒr mich aus dem blauen Stoff! Also 1,2m geordert. Den Stoff in den HĂ€nden gehalten und festgestellt:
DER WILL EIN KLEID WERDEN!
Puh, Schonwaschgang bei 30° und banges Hoffen, dass er nicht zu sehr einlÀuft.
Die obligatorischen 5-10% waren weg und meine Hoffnung schwand.
Aber mit leichten Abwandlungen im gewÀhlten Schnitt und lÀngerem Hin- und Herschieben der Schnitteile passte alles haarscharf auf den Stoff!

GenĂ€ht habe ich ein Modell aus der BurdaStyle 8/2017. Den Rockteil habe ich deutlich gekĂŒrzt und die Arme um einiges schmaler gemacht. Da der Stoff nicht ganz reichte, habe ich das innere des Kragens aus passendem blauen Romanit genĂ€ht. Sieht man eh nicht! Und auf den Reißverschluss habe ich verzichtet.
Ich finde den Stoff so perfekt fĂŒr diesen Kleiderschnitt!

Leider hatte ich mal wieder dezente Probleme beim Anfertigen der Fotos…hihihi….man könnte auch sagen: Photoshooting des Grauens!!!
Das Kleid habe ich letzten Sonntag genÀht und am Montag nach Schulschluss festgestellt:
DIE SONNE SCHEINT!
Also schnell nach Hause gehetzt und den Selbstauslöser abgestaubt. Gerade auf dem Weg Richtung WohnungstĂŒr klingelten Handwerker, die an die Heizanlage mussten….buhuuuu….also die Herren reingelassen und mit Kleidchen und Kamera auf den Balkon.
WĂ€hrend die Techniker also an der Heizung rumbauten, hĂŒpfte die Andrea posend und lĂ€chelnd auf dem Balkon rum. Zum GlĂŒck waren die so beschĂ€ftigt, dass sie nichts mitbekommen haben!
Übrigens: Ich bin nun noch mehr voller Bewunderung fĂŒr alle Selbstauslöser-MĂ€dels! Das ist echt schwierig und langwierig ordentliche Bilder hinzubekommen!

Die restliche Woche war es dann leider sooo dĂŒster und regnerisch, dass die Notfallbilder nun herhalten mĂŒssen. Ich denke fĂŒr einen Eindruck von Stoff und Kleid sind sie ausreichend.
Ich höre dann nun auch auf mit Blabla….so viel schreibe ich ja sonst auch nicht! #laberflasch

Einen wunderschönen zweiten Advent wĂŒnsche ich euch aber noch! 🙂

Hier der Link zur Vorbestellung des Stoffes: Vorbestellung Bio-Jaquard ĂŒbrigens passen die gestrickten AlbstoffebĂŒndchen farblich perfekt zu den Stoffen….auch diese können bei Astrokatze vorbestellt werde.

Oh und noch ein kleiner Hinweis! Bei Facebook verkaufe ich gerade einige SecondHand Sachen…falls ihr mal stöbern wollt! 🙂

Verlinkt mit creadienstag, Dienstagsdinge und handmadeontuesday

  • Comments

  • avatar
    Anja

    Dein Kleid ist wirklich,wirklich toll! Wie gut, dass der Stoff dann noch ausgereicht hat.
    Ich bewundere Dich ja immer, wie du mit diesen Schnittmustern aus der Burda zurecht kommst.
    Mich ĂŒberfordern die ganzen Linien auf den Schnittmusterbögen total, ein echter Alptraum. *g*

    Kann man DAS Kleid, welches du damals als erstes fĂŒr Astrokatze angefertigt hast, noch irgendwo sehen?

    Viele GrĂŒĂŸe,
    Anja

    • avatar
      Miss Elbneedle

      Vielen lieben Dank Anja! 🙂
      Naja….man gewöhnt sich an alles (wĂŒrde ich sagen!) 😉
      Die Schnitte durchzupausen ist echt nervig aber dafĂŒr hat man dann auch mal ein Kleid, was nicht in 1000facher Ausfertigung so Ă€hnlich in den sozialen Netzwerken zu finden ist.
      Das allererste Kleid ist glaube ich nur bei Instagram oder auf meiner Facebookseite zu sehen…..blau mit weißen BlĂŒten und einem Pettycoat drunter.
      FĂŒr die Fotos musste ein geliehenes Motorrad als Accessoire her! 😉
      Liebe GrĂŒĂŸe
      Andrea

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP