Long time no Kleidchen! ;-)


Moin ihr Lieben!

Nach all den warmen Pullis und Mänteln in letzter Zeit habe ich endlich wieder meiner größten Leidenschaft – dem Kleidernähen- gefröhnt! 😉
Aus weichem Sweat lassen sie sich ja auch wunderbar mit Stiefeln und Leggings bei kalten Temperaturen tragen. Dieses Modell hat mich allerdings beim Nähen fast an den Rand der Verzweiflung gebracht und ich war kurz davor aufzugeben!
Aber von Vorne:

Vor zwei Wochen brachte der Paketbote ein Päckchen der lieben Natascha von Astrokatze.
Darin ein bielastischer Digitaldrucksweat mit dem schönen Namen DarkBokeh in der Farbe anthrazit. Die kleinen Kreise wirken unregelmäßig stark und liegen übereinander….ich finde das ist mal ein wunderbar schlichter und dennoch besonderer Stoff für Erwachsene. 🙂

Als Schnittmuster habe ich mir die Kleiderliebe von Jojolino ausgewählt, nachdem ich schon viele schöne Nähbeispiele gesehen hatte. Leider war das für mein Projekt nicht die ideale Wahl. Die gepufften Ärmel kamen viel zu stark heraus und der geraffte Rockteil hat meiner (derzeit ohnehin etwas üppigeren Taille) gleich noch ein paar Zentimeter mehr beschert. Ich hätte bei der Anprobe weinen können!!
Aber nach einem Gläschen Rotwein hab ich den Nahtauftrenner gezückt und mich ans Projekt Kleiderrettung gemacht.

Die Ärmel habe ich um einige Zentimeter schmaler genäht, wodurch sie an den Schultern auch enger anliegen und das Gepuffte nicht mehr so stark ausfällt. Den Rock habe ich abgetrennt, deutlich schmaler gemacht, hinten mit zwei Abnähern und vorne mit zwei kleinen Kellerfalten versehen.
Bei der anschließenden Anprobe war dann die Welt wieder in Ordnung und bei 3 Grad Außentemperatur wurde das Kleid dann kurz vor Sonnenuntergang noch in Szene gesetzt.
Mit einem metallischen Gürtel und Pumps macht es sich doch auch als Ausgehoutfit ganz gut, oder was meint ihr?

Verlinkt mit RUMS

  • Comments

  • Anja // La Bavarese

    Liebe Andrea! Was für ein schönes Kleidchen! Der Stoff gefällt mir auch ausgessprochen gut! Und ich bin sooo stolz auf sich, dass du dich nach deiner ersten Anprobe nicht entmutigen hast lassen und dem Kleid noch eine Chance gegeben hast! Es steht dir nämlich sooo gut und es wäre so schade drum gewesen :). Liebe Grüße Anja

    • Miss Elbneedle

      Wie lieb von dir! Danke!!!
      Ich glaube an dem Punkt, dass etwas einfach nicht den Vorstellungen entspricht steht ja jede Näherin gelegentlich.
      Manchmal ist dann auch wirklich nichts mehr zu machen aber hier bin ihc sehr froh, dass sich das Kleid noch retten ließ!
      Liebe Grüße zurück!
      Andrea

  • Vanessa – freuleinlinka.de

    Huhu, sehr schickes Kleid. Das Auftrennen hat sich wirklich gelohnt. Steht Dir sehr gut! LG Vanessa

    • Miss Elbneedle

      Hi Vanessa!
      Ganz lieben Dank! Ich bin auch total happy, dass es sich noch retten ließ.
      Es ist immer so schade, wenn man ein Teil für die Tonne aus so schönem Stoff produziert.
      Liebe Grüße!
      Andrea

  • Sandra

    Liebe Miss Elbneedle,
    genau das gleiche ist bei meiner Kleiderliebe auch passiert und ich habe einen so schönen Stoff verwendet…(heul)….Aber deine Kleiderrettung macht mir Mut, das Teil vielleicht doch auch noch zu retten. Wieviel Stoff hast du denn am Rockteil und an den Armen weggenommen und wieviel dann in den Kellerfalten versteckt? Die finde ich eine tolle Lösung. Damit hast du ein elegantes Outfit gezaubert. LG!
    Sandra

    • Miss Elbneedle

      Liebe Sandra,

      viele lieben Dank!!!
      An den Armen habe ich unten locker 3cm weggenommen und es nach oben hin auslaufen lassen.
      Habe das Kleid auf Links gedreht und eine Freundin den Arm dann eng abstecken lassen.
      Den Rockteil habe ich nach dem Burdaschnitt 123 aus der BurdaStyle 8/2015 (https://beta.burdastyle.de/produkt/magazinschnitt/kleid-08-2015-123_123-082015-DL) zugeschnitten….den hatte ich kürzlich mal genäht und er passte von der Weite perfekt an das Oberteil der Kleiderliebe. In den Kellerfalten verschwanden vielleicht so 6 bis 8cm und in den Abnähern nochmal 3-4cm.
      Ich hoffe du kannst dein Kleid auch noch retten! Es ist immer so schade um den schönen Stoff!
      Liebe Grüße
      Andrea

  • Christine Ulrich

    … und die Mühe hat sich gelohnt! Ein wunderschönes, feminises Kleid. Ich bin total gebeisetert! Ich habe schon so viele schöne, genähte Kleider gesehen…. der Trend hin zur Weiblichkeit gefällt mir. Du kannst das Kleid wundervoll tragen!
    LG Tina

    • Miss Elbneedle

      Vielen lieben Dank Tina! 🙂
      Bisher hatte ich es ehrlich gesagt noch nicht an….die Puffärmel stressen mich noch ein wenig!
      Vielleicht muss ich doch noch schauen ob es einen Trick gibt um das abzuändern.
      LIebe Grüße und schöne Feiertage dir!
      Andrea

  • Christine Ulrich

    uih, da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen!
    Sorry Tina

  • Bettina Luther

    Hallo Andrea,
    Ich verfolge schon längere Zeit Deinen Blog und bin immer wieder aufs neue überrascht, wie verwandlungsfähig die Kleidung einen Menschen macht😊
    Immer wieder schwanke ich, welcher Kleidungsstil mir an Dir besser gefällt!? Der sportlichen, lockeren Typ, der auch meinem Stil entgegenkommt?
    Doch, dann kommen wieder tolle Outfits mit dem eleganten, eher strengen Kleidungsstil und… Ich überlege, ob ich meinen Kleiderschrank einmal neu sortieren sollte?
    Du bist auf alle Fälle sehr verwandlungsfähig und das macht Deinen Blog spannend😊
    Den schwarzen Stoff finde ich klasse, die Falten an der Taille gefallen mir auch sehr gut, das könnte ich an mir gut vorstellen.
    Die Puffärmel gefallen mir nicht so besonders, der einzige Wehmutstropfen😳
    Eine schöne Adventszeit
    Lg aus Karlsruhe
    Betti Lu

    • Miss Elbneedle

      Oh wie lieb!
      Vielen Dank!!!
      Du hast mein Bekleidungsdilemma exakt erkannt!
      Ich schwanke immer hin und her zwischen sporty und schick….ich mag irgendwie beides und kann mich nicht für eine Richtung entscheiden! 😉
      Aber Geschmack und Stil verändern sich ja mit der Zeit und ich bin gespannt was sich da bei mir noch tun wird.
      Die Puffärmel lösen bei mir übrigens auch keine Begeisterungsstürme aus.
      Bei den Designbeispielen des Schnittes hatte ich die gar nicht so extrem wahrgenommen aber bei meiner Version sind sie schon recht deutlich zu sehen.
      Nun ja….das war das Einzige was ich am Kleid nicht ändern konnte weil ich das noch nie gemacht habe….von Pussärmel auf normal umsteigen….gibts da einen Trick?

      Liebe Grüße und schöne Feiertage!
      Andrea

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP