Magnolia – mein Vintage Kleid aus den 60ern


Moin moin und ACHTUNG Bilderflut!! 😉

ENDLICH habe ich es getan und mich an ein Originalschnittmuster aus einem NĂ€hheft von 1961 gewagt.
Wer schonmal einen Blick in diese Hefte geworfen hat, der weiß dass dies in vielerlei Hinsicht eine echte Herausforderung ist!

Da wĂ€ren die Schnittbögen…..die sehen aus wie riesige wilde Landkarten und auf der Suche nach den einzelnen Schnittteilen kann man beim Abpausen schonmal verloren gehen! 😉

Dann gab es damals ja noch keine MehrgrĂ¶ĂŸenschnitte….das Kleid in das ich mich verliebt hatte ist beispielsweise auf einen Brustumfang von 104cm ausgelegt….öhm ja…..soviel hab ich nicht zu bieten! Also zusĂ€tzlich noch Schnitte von gutsitzenden Oberteilen zu Rate gezogen um direkt beim Abpausen die Schnittteile auf meine Maße anzupassen.

Und dann wĂ€re da noch die Anleitung….die ist Ă€hnlich spĂ€rlich wie bei allen NĂ€hheften aber teilweise haben sich ja NĂ€htechniken in den letzten 60 Jahren verĂ€ndert und manchmal habe ich schon gerĂ€tselt was jetzt von mir verlangt wird!

ABER:

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Da ich fĂŒr mein Kleid keine Webware sondern diesen wunderschönen MAGNOLIA Jersey von Astrokatze verwendet habe, habe ich noch ein paar VerĂ€nderungen am Schnitt vorgenommen, die ich euch gleich noch zeige. NĂ€hen wollte ich ja schon ewig mal ein Vintagekleid aber irgendwie muss dann auch der Stoff zum Thema passen und als Natascha in unserer DesignnĂ€hgruppe die ersten Bilder vom Magnolia-Jersey zeigte, dachte ich mir, dass das passen könnte.
Ich war erst nicht ganz sicher welche Farbstellung die Beste wĂ€re, denn neben dem Magnolia in schwarz gibt es auch noch einen mit etwas rosa in den BlĂŒten (tropical) und einen komplett pinken (orchid)….aber da der Schnitt ja fĂŒr heutige VerhĂ€ltnisse ziemlich extravagant ist, fiel meine Wahl auf die farblich schlichteste Variante. Die anderen Farbstellungen könnt ihr euch hier anschauen: >>klick<<

So…nun zum Schnitt…..was mich am meisten gereizt hat, war dieser ganz knapp schulterfreie Ausschnitt. Den Rockteil wollte ich aber noch weiter haben und habe deshalb einfach einen Tellerrock genĂ€ht und diesen auf die Taillenweite des Oberteils angepasst. Das Oberteil hat eine ganz interessante SchnittfĂŒhrung, denn die kleinen Ärmel werden dreiteilig genĂ€ht! Unter dem Arm wird am Ende noch ein StĂŒck eingesetzt um die Passform zu erzielen. Vorder- und RĂŒckenteil werden mit Wiener NĂ€hten genĂ€ht. Da ich bei Jersey ohne Belege nĂ€hen wollte, habe ich die Nahtzugaben an den Armausschnitten und dem Halsaussschnitt vergrĂ¶ĂŸert und dann nur gesĂ€umt.
Damit das Kleid besser sitzt habe ich in die Halsausschnittsnaht noch Gummilitze eingezogen….so sitzt es sicher auf den Oberarmen und verrutscht nicht so sehr beim Tragen.

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, denn genau so hatte ich mir das Kleid vorgestellt! Mit dem Pettycoat drunter wird es Ausgehfein und ohne ist es auch durchaus fĂŒr einen sommerlichen Stadtbummel geeignet. Als ich die Accessoires fĂŒr die Fotos ausgwĂ€hlt habe, fiel mir auf, dass zu dieser Art des Ausschnitts irgendwie keine Halsketten passen…zumindest keine aus meinem Fundus….was wĂŒrdet ihr denn empfehlen? Ich habe mich dann fĂŒr auffĂ€llige OhrhĂ€nger und einen breiten LackgĂŒrtel entschieden um das Outfit abzurunden….fĂŒr einen Tanzabend wĂ€ren eventuell noch ellenbogenlange Handschuhe denkbar….hach….

Soviel erstmal fĂŒr heute! Jetzt gehts raus auf den Balkon und Sonne genießen!
Liebe GrĂŒĂŸe und ich freue mich riesig wenn ihr mir einen Kommentar da lasst, falls euch mein Kleid gefĂ€llt! 🙂
Andrea

Verlinkt mit Biostoff, ich nÀh bio

  • Comments

  • Antje

    Das Kleid steht super! Da hat sich die Arbeit gelohnt.

  • Frauke

    Du bist und bleibst die Kleiderqueen fĂŒr mich. Respekt!

  • karin Schell – der rote Faden

    wow, ein FrĂŒhlingserwachen, ganz zauberhaft dein Kleid, Schnitt + Stoff passen hervorragend zusammen und auch zu dir

  • Claudia

    Ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen, ich wollte auch schon immer ein Retrokleid nĂ€hen, aber geht das denn auch mit heutigen Jerseystoffen? Was hast Du geĂ€ndert? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Vintageschnitte mir alle zu eng an der Oberweite sind. Aber der Umfang 104 cm könnte, da Jersey, bei mir hinkommen.
    Eine schöne Perlenkette wĂŒrde zu dem Kleid gut aussehen!
    LG Claudia

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP